Gartenbauverein


Direkt zum Seiteninhalt

Steinmehl gegen Schädlinge

Vereinsleben

Findige Gärtner bekämpfen Schädlinge nicht mehr mit Gift sondern mit Steinmehl: Gegen Schnecken wird um frisch gepflanzte Setzlinge ein Ring von Steinmehl gelegt. Die Schnecken kriechen nicht darüber, weil sich das mehlige Material an ihrer Seite festklebt. Nach Regen oder kräftigem Gießen muss das Steinmehl allerdings neu ausgebracht werden. Gegen Kartoffelkäfer, Raupen und andere Schädlinge, die die Blätter der Pflanzen anfressen, kann man sich so behelfen: Man gibt in ein Sieb oder einen Zuckerstreuer Steinmehl und stäubt es leicht über die Pflanzen. Den Pflanzen schadet dieses Puder nicht und Schädlinge können es nicht leiden. Die mit Steinmehl bestäubten Salate und Gemüse müssen vor dem Verzehr jedoch gründlich gewaschen werden, da es sonst zwischen den Zähnen knirscht.

Startseite | Tipp des Monats | ÜBER UNS | Chronik | Vereinsleben | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü