Gartenbauverein


Direkt zum Seiteninhalt

Wilkommen auf unserer Webseite

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage.
Stöbern Sie ein bi
ßchen durch unsere Seiten, so finden Sie z.B. unter "Vereinsleben" einige Vereinsaktivitäten und Tipps rund um den Garten sowie Terrasse und Balkon.


Information

Rücktritt des Vereinsvorstandes

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsmitglieder !

Wie wir in den vergangenen Monaten in jeder Ausgabe dieses Mitteilungsblattes darauf hingewiesen haben, hat sich der Vereinsvorstand - schweren Herzens aber letztendlich doch - dazu entschlossen, zurückzutreten.
Seit mehr als 5 Jahren suchen wir verzweifelt Damen und Herren, die im Vereinsvorstand mitarbeiten und das eine oder andere Amt übernehmen würden, da im Laufe der Jahre aufgrund von schweren Erkrankungen bzw. aus Altersgründen der einzelnen Vorstandsmitglieder, der Vereinsvorstand von seinerzeit
13 auf nunmehr 6 Mitglieder geschrumpft ist. Die Arbeit aufgrund der vielen Monatsversammlungen bzw. der Qualität der einzelnen Monatsversammlungen wurde immer mehr und damit immer zeitaufwändiger, die mitarbeitenden Vorstandsmitglieder hingegen – aus bereits erwähnten Gründen - immer weniger. Auch mussten die derzeit tätigen Vorstandsmitglieder die Agenden von etlichen sogenannten "Sprengelleitern", die monatlich die Mitteilungsblätter persönlich an die Adressen der Mitglieder zustellten um die laufenden Postgebühren so gering wie möglich zu halten, mit übernehmen, da diese ehrenamtlich tätigen Mitglieder - ebenfalls aufgrund von schweren Erkrankungen und aus Altersgründen - diese Zustellungen und persönlichen Betreuungen - einer nach dem anderen - aufgeben mussten. Mit dem Ergebnis, dass unsere Vorstandsmitglieder mittlerweile zusätzlich zu den laufenden Arbeiten im Verein monatlich zwischen 50 und 70 Adressen aufsuchen bzw. anfahren müssen.
Seit 2 Jahren läuft nun auch eine höchst intensivierte Suche nach einem neuen Vereinsvorstandsteam, die bereits vor Monaten auf Artikel in der Bezirkszeitung und der Gemeindezeitung in Maria Enzersdorf ausgeweitet wurde. Befreundete Vereine wurden ebenso persönlich angesprochen wie treue Besucher unserer Monatsversammlungen, GemeinderätInnen ebenso wie Natur- und Garteninteressierte MitarbeiterInnen der Marktgemeinde, Absolventen der Universität für Bodenkultur ebenso wie Gärtner und Pflanzenexperten im Bezirk. Leider ohne Erfolg, da heutzutage ganz offensichtlich immer weniger Menschen dazu bereit sind, private Freizeit zu opfern und sich ehrenamtlich zu engagieren bzw. sich ebenfalls aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters oder (wie bei meiner Frau und mir) der vollen Berufstätigkeit außerstande sehen, die zeitraubenden und anstrengenden Aufgaben zu übernehmen.
Der Zusammenschluss mit anderen Vereinen hat sich bisher aufgrund von zu unterschiedlichen Vereinsstatuten bzw. zu stark abweichenden Aktivitäten leider als zu schwierig erwiesen. So bestehen bei einem benachbarten Verein die Aktivitäten ausschließlich aus ab und zu stattfindenden Heurigenabenden ohne Vorträge oder musikalischen Vorführungen und ein anderer Verein hat einen Zusammenschluss von vorn herein abgelehnt, da es sich um einen reinen Siedlerverein einer geschlossenen Gartensiedlung handelt.
Aus all diesen vorab angeführten Gründen werden wie angekündigt, die Aktivitäten des Vereines mit Ende 2018 vorläufig ruhend gestellt und auch kein Mitgliedsbeitrag mehr eingehoben.
Der Vereinsvorstand in seiner jetzigen Zusammensetzung wurde im Vorjahr ursprünglich bis November 2020 gewählt und die Wahl von allen Vorstandsmitgliedern auch angenommen, um die Suche nach Nachfolgern auch weiter intensiv verfolgen zu können, ohne die monatlichen Aktivitäten und Zusammenkünfte sofort aufzugeben. Sollte sich allerdings bis November 2020 kein neues Vereinsvorstands-Team zusammengefunden haben, bleibt schlimmstenfalls keine andere Alternative als den Verein aufzulösen. Dies muss dann im Fall des Falles in einer eigenen Jahreshauptversammlung bzw. Generalversammlung von den anwesenden Mitgliedern beschlossen werden.
Ich möchte Sie alle auf diesem Wege noch einmal um Verständnis für die Entscheidung der Vorstandsmitglieder ersuchen, die leider schon viel zu lange mit mehr als halbierter Mannschaft diese Extremsituation bewältigen
mussten.
Seien Sie aber bitte versichert, dass der Kontakt zu Ihnen nicht gänzlich abgebrochen werden wird. Die Vereinshotline mit der Telefonnummer 0681/10472529 bleibt nach wie vor aktiv, ebenso wie die Emailadresse: gartenbauverein@kabsi.at, - wir sind selbstverständlich nach wie vor unter dieser Telefonnummer bzw. Mailadresse für Sie erreichbar. Wir werden uns auch entsprechend bemühen, ab und zu einen Heurigennachmittag zu organisieren, zu dem wir alle interessierten bei Gelegenheit dann kontaktieren und einladen möchten.

Im Namen aller Vorstandsmitglieder, Obmann Klaus Jungwirth







-

Startseite | Tipp des Monats | ÜBER UNS | Chronik | Vereinsleben | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü